Wahlgrabstätte.

Man unterscheidet hier zwischen einer Urnen-Wahlgräbstätte für 3 Urnen bei einem Nutzungsrecht von 20 Jahren und einer Urnen-Wahlgrabstätte für 5 Urnen bei einem Nutzungsrecht von 30 Jahren. Soll in einer vorhandenen Urnen-Wahlgrabstätte eine weitere Urnenbeisetzung erfolgen, muss die Nutzungszeit so verlängert werden, dass die 20jährige Ruhefrist gewährleistet ist.